Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.02.2020, 10:16 Uhr  //  Ratgeber

Wetterdienst warnt vorsorglich vor schweren Orkanböen

Wetterdienst warnt vorsorglich vor schweren Orkanböen
 ar (Bild) DWD/kbi (Text) // ohaktuell.sh


Hamburg - Der Deutsche Wetterdienst hat eine Vorabinformation auf bevorstehende Orkanböen heraus gegeben. Das Hoch über Osteuropa verliert seinen Einfluss auf das Wetter und ein erster atlantischer und schwacher Tiefausläufer greift über. Am Sonntag gerät Norddeutschland dann in das Sturmfeld eines Orkantiefs bei Schottland, das weiter nach Norwegen zieht.
Ab Sonntagnachmittag erfasst das Sturmfeld eines Orkantiefs über der Nordsee Deutschland. Verbreitet werden Sturmböen und schwere Sturmböen (Bft 9-10, bis 100 km/h) erwartet. Mit Kaltfrontpassage und in Verbindung mit Gewittern sind in der Nacht zum Montag orkanartige  Böen (Bft 11, um 110 km/h) und Orkanböen (Bft 12, um 120 km/h) wahrscheinlich.

Hinweis: Auch nachfolgend, zumindest bis in den Dienstag hinein, sind Sturmböen (Bft 9) wahrscheinlich, in Verbindung mit Gewittern auch schwere Sturmböen (Bft 10) sowie einzelne orkanartige Böen (Bft 11). Diese Vorabinformation weist auf eine potentielle Unwetterlage hin und gilt vorerst von Sonntag (9.2.) 16 Uhr bis Montag (10.2.) um 6 Uhr. Akute Wetter- und Unwetterwarnungen werden zeitnah herausgegeben.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK