Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.03.2020, 08:08 Uhr  //  Blaulicht

Landespolizei bescheinigt weitestgehend ruhiges Wochenende

Landespolizei bescheinigt weitestgehend ruhiges Wochenende
 ar (Bild) PM/kbi (Text) // ohaktuell.de


Kiel - Die Landespolizei Schleswig-Holstein hat von einem weitestgehend ruhig verlaufenen ersten Wochenende nach dem Beschluss der Landesregierung zur Umsetzung infektionsschützender Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus gesprochen. Das sonnige Wetter animierte erwartungsgemäß die Menschen dazu, sich im Freien aufzuhalten. Erfreulicherweise hielt sich das zusätzliche Einsatzgeschehen in Grenzen, wie Landespolizeidirektor Michael Wilksen gestern mitteilte.

Vereinzelt wurden der Polizei Verstöße gegen die Auflagen wie zum Beispiel größere Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen oder geöffnete Gaststätten gemeldet. Tagestouristen und auswärtige Feriengäste, die sie bei einzelnen Kontrollen antrafen, erhielten die Anweisung, das Land Schleswig-Holstein zu verlassen. „Es kam insgesamt zu keinen wirklich schwierigen Einsatzsituationen, da sich der überwiegende Teil der Bevölkerung an die Vorgaben gehalten hat“, sagte Wilksen.

Viele Bürgerinnen und Bürger waren entweder zuhause geblieben oder hatten sich in der Öffentlichkeit verantwortungsbewusst verhalten, indem sie entweder einzeln unterwegs waren oder den empfohlenen Sicherheitsabstand zu anderen Menschen beachteten.

In allen Regionen des Landes erhöhte die Polizei zum Wochenende die Präsenz und war mit verstärkten Streifen unterwegs. Das Infektionsschutzgesetz und die Allgemeinverfügung des Landes Schleswig-Holstein sehen Ahndungsmöglichkeiten zum Beispiel für Verstöße gegen Quarantäne-Anordnungen und Veranstaltungsverbote vor. Das betrifft auch unerlaubte touristische Aufenthalte und Ansammlungen von über fünf Personen. „Die Polizei setzt aber weiterhin auf den Dialog und das besonnene Verhalten der Bürgerinnen und Bürger“, betonte Wilksen.

Die Ansteckungsgefahr ist aus Gruppen heraus am größten. Die Polizei appelliert daher auch weiterhin an die Bürgerinnen und Bürger: „Bitte achten Sie unbedingt, auch draußen, auf den notwendigen Sicherheitsabstand zu anderen Personen und verhalten Sie sich verantwortungsbewusst! Nehmen Sie die veröffentlichten Verhaltensregeln zur Vermeidung und Ausbreitung einer Infektion mit dem Corona-Virus ernst und halten Sie diese ein!“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK