Unterzeichnung der Absichtserklärung. Auf dem Foto (von links, vorn): Sven Partheil-Böhnke, Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand; Bettina Schäfer, Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz; Mirko Spieckermann, Bürgermeister der Stadt Neustadt in Holstein; Udo Gosch, Bürgermeister der Gemeinde Sierksdorf Stehend, von links: Joachim Nitz, Geschäftsführer der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH; André Rosinski, Vorstand der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht AöR. Foto: www.luebecker-bucht-ostsee-de/oH)

Timmendorfer Strand – Seit 2019 kooperieren die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB) und die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT) in ihren Marketingaktivitäten. Nun beabsichtigen die Gemeinden Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Sierksdorf und die Stadt Neustadt in Holstein die touristische Zusammenarbeit auszuweiten und damit die zweite Stufe des vom Land Schleswig-Holstein entwickelten Rahmenmodells für die Entwicklung von lokalen Tourismusorganisationen zu erreichen. Finales Ziel des Prozesses ist die Anerkennung als eine gemeinsame lokale Tourismusorganisation (LTO) durch das Land Schleswig-Holstein.

Vier Stufen bis zur einheitlichen LTO

Das Rahmenmodell des Landes beschreibt insgesamt vier Stufen der Zusammenarbeit von touristischen Organisationen auf ihrem Weg zur Anerkennung als eine einheitliche LTO. Die TALB und die TSNT arbeiten aktuell gemäß Stufe 1 zusammen; das bedeutet, dass gemeinsame Konzepte umgesetzt und mindestens 50% des Marketingbudgets gebündelt werden. Durch eine schriftliche Absichtserklärung, die die Richtlinien der künftig verstärkten Kooperation definiert, soll nun der Eintritt in Stufe 2 eingeläutet werden. Die Absichtserklärung wurde am Donnerstag, 28. April, von der Scharbeutzer Bürgermeisterin und den Bürgermeistern von Timmendorfer Strand, Sierksdorf und Neustadt in Holstein offiziell unterzeichnet.

Die zweite Stufe des Rahmenmodells sieht zusätzlich zu den Kooperationen der ersten Stufe eine Bündelung sämtlicher Marketingbudgets, eine Abstimmung der kommunalen touristischen Infrastruktur sowie – in Hinblick auf Stufe 3 – eine Vorbereitung der organisatorischen Zusammenführung der beiden bislang eigenständigen Organisationen vor. Die Kooperationsfelder der geplanten LTO sollen unter anderem eine gemeinsame Vermarktung und Vertrieb, Produkt- und Angebotsgestaltung, Gästeinformation und -betreuung, Veranstaltungswesen, Planung und Entwicklung der Destination sowie Betriebsführung umfassen.

Realisierung im Jahr 2023

Mit der gemeinsamen Absichtserklärung vom 28. April 2022 verständigen sich die Partner (Gemeinde Timmendorfer Strand, Gemeinde Scharbeutz, Gemeinde Sierksdorf, Stadt Neustadt in Holstein) konkret zur Realisierung einer umfassenden Tourismuskooperation für 2023; und sie verpflichten sich, innerhalb der kommenden Monate folgende Aufgabenstellungen gemeinsam zu bearbeiten:

•             Bestimmung und Abstimmung der Aufgaben für die Destinationsentwicklung der vorstehenden Gemeinden und der Stadt Neustadt in Holstein

•             Ableitung der Aufgaben für die touristischen Organisationsstrukturen der TALB und TSNT unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf Verwaltungen und beteiligte Betriebe

•             Prüfung alternativer Organisationsmodelle

•             Ausarbeitung des Präferenzmodells für die künftigen Organisationsstrukturen

•             Umsetzungsplanung und vertragliche Vorkehrungen für 2023 und Folgejahre, um die künftig intensivierte Zusammenarbeit im Marketing und eine abgestimmte Infrastrukturentwicklung zu ermöglichen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein