Mehrere Notrufe nach Starkregen

Heiligenhafen – Nach zum Teil ergiebigem Regen war die Freiwillige Feuerwehr Heiligenhafen mit mehreren Notrufen aus dem gesamten Stadtgebiet beschäftigt. Ziemlich schnell wurde klar, dass mindestens zwei der insgesamt acht unwetterbedingten Einsätze als zeit- und personalintensiv einzustufen sind.

Wie die Feuerwehr berichtet, entschied sich die Gesamteinsatzleitung, weitere Einheiten hinzuziehen. Die Feuerwehr Oldenburg i.H. unterstützte weitreichend mit mehreren Kräften und einer Hochleistungspumpe. Vom THW kam Hilfe vom OV Oldenburg i.H. und dem Fachberater für den Kreis Ostholstein. Von Seiten der Stadt Heiligenhafen waren die Mitarbeiter vom Bauhof tatkräftig an der Seite der Feuerwehr.

Die Wasserförderung dauerte an einigen Stellen bis in die späten Abendstunden und an einem Hotspot sogar bis zum Sonntagvormittag.

Außerdem musste die Feuerwehr in der vergangenen Nacht zu zwei kleineren Brandereignissen in das Stadtgebiet ausrücken. Es brannten mehrere Müllcontainer.

 

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Schaufensterscheibe beschädigt – Tatverdächtiger festgenommen

Lübeck - Ein 33-jähriger Mann hat am Sonnabend (15.6.) die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Lübecker Innenstadt beschädigt. Kurz nach der Tat konnte er...

Schüsse aus fahrendem Pkw

Zimmerbrand in Wohngebäude