Foto: arstodo

Lübeck – Im Baustellenbereich der BAB 1 in Höhe Scharbeutz hat sich am Montag (30.8.) ein Unfall ereignet. Wie die Polizei mitteilt, kam ein Fahrer mit seiner Sattelzugmaschine, ersten Erkenntnissen nach, vermutlich infolge von Übermüdung, nach rechts von der Fahrbahn ab und lenkte sein Gespann in den Graben. Personen wurden nicht verletzt.

Im Feierabendverkehr fuhr der 49-jährige Mazedonier auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg. Ersten Ermittlungen zufolge kam es im einspurigen Baustellenbereich bei Scharbeutz kurz nach 16 Uhr bei dem Fahrer zu einem sogenannten „Sekundenschlaf“. Er lenkte den Sattelzug nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Nach circa 50 Metern kam der Lkw im Bereich des Grünstreifens zum Stehen.

Der Fahrer blieb unverletzt. Die Sattelzugmaschine wurde geborgen und abgeschleppt.

Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Wegen des Unfalls kam es zu einem leichten Rückstau auf der Autobahn.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein