Lübeck – Das ist kein Jux und auch keine Tollerei, sondern ganz einfach DIEBSTAHL! Seit Ende Dezember 2020 sind in Lübeck insgesamt sieben Ortseingangsschilder entwendet worden. Die meisten Lübecker Ortstafeln mit dem Zusatz „Universitätsstadt“ montierten Unbekannte im Stadtteil St. Jürgen ab. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls und sucht Zeugen.

Betroffen waren die Lübecker Ortseingänge an der Blankenseer Straße, dem Ziegeleiweg, dem Eichenweg, in der Paul-Ehrlich-Straße und Vorrader Hauptstraße sowie dem am Oberbüssauer Weg. Zuletzt wurde das Fehlen eines Ortsschildes am Dienstag (2.2.) in der Berliner Allee, kurz vor der Einmündung zur Kronsforder Allee festgestellt. Die Kosten pro Schild belaufen sich auf circa 300 bis 400 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen. Wer Angaben zum Verbleib der Schilder machen kann oder den oder die Täter bei der Demontage beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Lübecker Polizei unter der zentralen Rufnummer 0451-1310 zu melden. (PM – Foto:arstodo)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein