Foto: arstodo

Lübeck – In der Langeneßallee ist am Montag (10.1.) ein Pizzalieferant überfallen worden. Der Täter schlug den Auslieferer nieder und entwendete dem Mann das Portemonnaie. Nach kurzer Flucht konnte der Geschädigte den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Er wurde vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei weiter mitteilt, war ein 42-jähriger Lübecker mit der Lieferung einer Pizza in der Langeneßallee 2 gegen 23.10 Uhr angekommen. Der Besteller, ein 27-jähriger Lübecker, gab an, nur eben Geld holen zu müssen und kehrte einige Minuten später zurück zum Boten. Nachdem die Pizza ausgehändigt wurde, schlug der Besteller dem Lieferanten auf den Hals und entwendete ihm die Geldbörse mit den Tageseinnahmen aus der Gesäßtasche. Anschließend flüchtete er.

Der Geschädigte konnte sich aufraffen und dem Angreifer in Richtung der Helgolandstraße 26-30 folgen, wo er diesen zu Boden brachte und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten konnte. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und dem Gewahrsam zugeführt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann weitere Angaben zum Tatgeschehen machen? Insbesondere soll eine rund 30-jährige Frau dem Geschädigten Wasser gereicht haben und ein Bewohner der Helgolandstraße 30 soll aus dem Fenster des 2. Obergeschosses die Auseinandersetzung vor dem Haus beobachtet haben. Diese beiden und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lübeck unter der Rufnummer 0451-1310 zu melden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein