Sanierung der Sana-Klinik ein Fass ohne Boden

Kiel – In einer Sondersitzung hat sich der Sozialausschuss des Landtags gestern (13.12.) mit der durch Wasserschäden ramponierten Eutiner Sana-Klinik beschäftigt. Ergebnis: Ein Sonderausschuss des Landtags soll sich ab Januar 2018 weiter mit dem Fall weiter befassen. Sana-Geschäftsführer Klaus Abel sagte vor dem Sozialausschuss des Landtags, die Klinik sei aus baulicher Sicht ein Fass ohne Boden. Weiter hieß es, bis auf den Rohbau sei nichts mehr zu retten. Eine Sanierung würde nach Einschätzung von Abel 75 Millionen Euro kosten. Das Dilemma begann mit zwölf Wasserschäden im Jahr 2005.

 

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Lübeckerin bei Verkehrsunfall in Sterley schwer verletzt

Sterley – Eine 21-jährige Frau aus Lübeck ist am Donnerstag (23.5.) bei einem Verkehrsunfall im Kreis Herzogtum Lauenburg schwer verletzt worden. Wie die Polizei...

Spendenbetrüger festgenommen