Catharina Nies 2 (Foto: GRÜNE/oH)

Ostholstein – Catharina Nies, Direktkandidatin im Wahlkreis Ostholstein-Süd: „Wir GRÜNE sind zweitstärkste Kraft geworden. Das ist das beste Wahlergebnis unserer grünen Geschichte hier in Schleswig-Holstein.  Das Ergebnis zeigt, dass viele Menschen mit unserer Arbeit zufrieden sind und wollen, dass es auch in der nächsten Regierung eine starke grüne Stimme für Klima, Generationengerechtigkeit und eine offene Gesellschaft gibt. Dieses Wählerinnen- und Wählervotum werden wir sehr ernst nehmen und entsprechend selbstbewusst in die Koalitionsverhandlungen gehen.

Ich gratuliere Daniel Günther zu diesem starken CDU-Ergebnis und ein herzlicher Glückwunsch geht an Wiebke Zweig, die das Direktmandat in Ostholstein-Süd geholt hat.

Ich bedanke mich bei den Wählerinnen und Wählern meines Wahlkreises, die mir mit ihrer Erst- und Zweitstimme ihr Vertrauen geschenkt haben, bei meinem grünen Kreisverband und bei allen, die mich in den letzten Monaten so stark unterstützt haben.

Mit Freude blicke ich auf die kommenden fünf Jahre, in denen ich mich als Landtagsabgeordnete für unser Bundesland und die Menschen, die hier leben einsetzen werde. Ich bin hochmotiviert loszulegen.“

Falko Siering, Direktkandidat im Wahlkreis Ostholstein-Nord: „Die Ergebnisse zeigen, dass wir uns als eine der drei starken Parteien etabliert haben und mit Blick auf die stetigen Zuwächse ist das auch noch nicht das Ende der Entwicklung. Das gibt unserem Kreis- und den Ortsverbänden Rückenwind für die nächsten Wahlen 2023 und macht zuversichtlich auch hier ganz vorne mitzuspielen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein