Foto: arstodo

Berlin – Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen neuen Höchststand bei  Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Er wird für Mittwochmorgen (12.1.) mit 80.430 angegeben. Der bislang höchste Stand wurde am 18. November vergangenen Jahres mit 65.371 Neuinfektionen gemeldet.

Der Inzidenzwert steigt weiter: bundesweit  auf 407,5 (Vortag 387,9; Vorwoche 238,6).

Im Norden meldet Bremen den höchsten Wert mit 1.394,2.

Schleswig-Holstein 633,0

Hamburg 568,9

Mecklenburg-Vorpommern 426,1

Niedersachsen 337,1.

In Schleswig-Holstein wird mit 1072,1 der höchste Wert für die Hansestadt Lübeck registriert; Kiel 844,3; Kreis Dithmarschen 796,2; Kreis Ostholstein 629,8.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein