PROVIEH setzt ein Zeichen für Nutztierschutz auf der Grünen Woche

Für eine artgemäße Tierhaltung im Sinne der Tiere, Landwirte und Gesellschaft

Berlin – Vom 19. bis 28. Januar wird PROVIEH, die Organisation für Nutztierschutz, auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten sein, um für ihre Vision einer artgemäßen Tierhaltung und einen grundlegenden Wandel in der Agrarpolitik zu werben. Besucher haben am PROVIEH-Infostand in der Halle 27 die Gelegenheit, sich mit PROVIEH auszutauschen.

Die Internationale Grüne Woche ist eine der traditionsreichsten Messen Deutschlands und eine internationale Leitmesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Anne Hamester, Geschäftsführung PROVIEH: “Die Internationale Grüne Woche ist nicht nur eine Messe, sondern eine Plattform, um das allgemeine Bewusstsein für die Herausforderungen in der Tierhaltung weitergehend zu schärfen. PROVIEH ist hier, um für eine gesellschaftlich akzeptierte Tierhaltung einzustehen und dafür, einen entscheidenden Kurswechsel in der Agrarpolitik anzustoßen. Unsere Präsenz ist ein Aufruf an Branche, Politik und Gesellschaft, sich nachhaltig für das Wohlergehen der hierzulande jährlich 700 Millionen gehaltenen Nutztiere einzusetzen.“

PROVIEH-Kernforderungen:

Artgemäße Haltungsformen durch Umbau der Tierhaltung

Höhere Mindeststandards für Haltung und Zucht sowie Abkehr von Amputationen

Unterstützung von Bäuerinnen und Bauern mit einer Tierwohl-Abgabe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Schaufensterscheibe beschädigt – Tatverdächtiger festgenommen

Lübeck - Ein 33-jähriger Mann hat am Sonnabend (15.6.) die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Lübecker Innenstadt beschädigt. Kurz nach der Tat konnte er...

Schüsse aus fahrendem Pkw

Zimmerbrand in Wohngebäude