Foto: arstodo/oH

Timmendorfer Strand – Am Sonntag, 16.5., steht in Timmendorfer Strand die Bürgermeisterwahl an. 7.453 Wahlberechtigte haben die Möglichkeit zwischen 8 und 18 Uhr ihre Stimme in einem der neun Wahllokale abzugeben.

Wer am Wahlwochenende verhindert ist, kann persönlich direkt vor Ort seine Briefwahl während der Öffnungszeiten im Einwohnermeldeamt (seit dem 5. April 2021) beantragen und seine Stimme abgeben. Aufgrund der coronabedingten zusätzlichen Einschränkungen und Hygienemaßnahmen – auch in den Wahllokalen – werden alle Wählerinnen und Wähler gebeten, von ihrem Briefwahlrecht umfangreich über das Onlineformular unter www.timmendorfer-strand.org oder einen QR-Code Gebrauch zu machen. Alternativ können Anträge auf Erteilung von Briefwahlunterlagen beziehungsweise eines Wahlscheines von den Wahlberechtigten schriftlich oder elektronisch dem Einwohnermeldeamt zugesandt (formlos, gerne auch per E-Mail an info@timmendorfer-strand.org , Fax: 04503-807211, oder per Wahlscheinantrag, der auch der Wahlbenachrichtigung beigefügt ist) werden. Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen. Der Antrag muss spätestens bis zum 14.Mai, 12 Uhr eingegangen sein. Bitte beachten Sie unbedingt, dass der Postlauf mehrere Tage dauern kann.

Der Wahlbrief mit dem ausgefüllten Stimmzettel und dem unterschriebenen Wahlschein muss dann spätestens am Wahlsonntag um 18 Uhr dem Wahlvorstand des auf dem Wahlumschlag angegebenen Wahlbezirkes vorliegen. Später eingehende Wahlbriefe werden nicht mehr berücksichtigt.

Am Sonntag, 16. Mai, wird es pandemiebedingt keine Präsentation der Wahlergebnisse im Rathaus geben, sondern ausschließlich im Internet auf der Homepage der Gemeinde unter www.timmendorfer-strand.org. Mit den ersten Meldungen ist gegen 18.30 Uhr zu rechnen.

Die Links zu den beiden Vorstellungsrunden der fünf Kandidatinnen und Kandidaten Guido Gummert, Sven Markus Kockel, Gesine Muus, Sven Partheil-Böhnke und Melanie Puschaddel-Freitag sind ebenfalls auf der Homepage der Gemeinde unter www.timmendorferstrand.org  veröffentlicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein