Mercedes-Benz Kitesurf World Cup: WM-Finale auf Fehmarn

Fehmarn – Eine Woche vor dem Start des Mercedes-Benz Kitesurf World Cup auf Fehmarn steht fest: Das Wassersport-Highlight ist in diesem Jahr das Weltmeisterschaftsfinale der GKA Kiteboarding World Tour (KWT). Das Kitesurf-Event ist damit nicht nur der einzige Stopp in Deutschland, sondern auch die letzte Station der KWT in dieser Saison. Die Zuschauer können am Südstrand von Fehmarn die Titelkämpfe hautnah miterleben und die neuen Champions und „Könige der Lüfte“ bei der Siegerehrung am Schlusstag feiern. Neben dem WM-Titel geht es für die besten Drachenlenker der Welt um ein Gesamtpreisgeld von 25.000 Euro.

Im Unterschied zu den vergangenen Jahren wurde die Veranstaltungsdauer des Mercedes-Benz Kitesurf World Cup halbiert. Den Besuchern wird deshalb am Südstrand von Fehmarn ein dichtes und komprimiertes Wettkampf- und Rahmenprogramm geboten. Im Mittelpunkt steht der Kampf um den Weltmeistertitel bei der Kiteboarding World Tour, die mit der Disziplin Air Games alles bietet, was das Kitesurfen so attraktiv und spektakulär macht. Loopings gehören ebenso zum Repertoire der Drachenlenker wie komplizierte Tricks, Handle Passes oder hohe und lange Luftfahrten mit Elementen, die gewöhnlich nur beim Big Air zu sehen sind. Wer am Ende des Mercedes-Benz Kitesurf World Cup ganz oben auf dem Treppchen steht, kann ebenso wie die neuen Weltmeister als komplettester Kitesurfer der Welt bezeichnet werden.

Favoriten auf den Sieg an der Ostsee und den WM-Titel sind der zurzeit Führende der Kiteboarding World Tour Jesse Richmann von Hawaii und der Brasilianer Carlos Mario, der 2016 zum ersten Mal Champion wurde. Der Altmeister und fünfmalige Titelträger Aaron Hadlow aus Großbritannien oder der spanische Ex-Weltmeister Alex Pastor sind immer für einen Platz auf dem Treppchen gut. Aus deutscher Sicht ist dem in Krefeld geborenen Markus Hoppe, der auf Teneriffa lebt und einer der besten Big-Air-Kitesurfer weltweit ist, ein Spitzenrang zuzutrauen.

Bei den Damen ist die erst 13 Jahre alte Weltranglistenerste Mikaili Sol aus Brasilien heiße Anwärterin auf den Sieg beim Mercedes-Benz Kitesurf World Cup und die WM-Krone. Ihre schärfste Rivalin ist die Britin Hannah Whiteley, die im Gesamtklassement auf Platz zwei liegt. Gina Bihn aus Mönchengladbach, Siebte im GKA-Worldranking, will auf das Treppchen und in der Gesamtwertung unter die Top Fünf springen. Es wäre der erste Podiumsplatz ihrer Karriere bei einem World Cup.

Nach den offiziellen Wettkämpfen wird täglich ab 18 Uhr der Mercedes-Benz Kicker-Champion ermittelt. Jeweils acht Teilnehmer, die auch im Hauptfeld starten, können sich pro Event-Tag für diese Show-Disziplin anmelden. Jeder Starter hat zwei Versuche, um über einen Kicker zu fahren, sich in die Luft zu schrauben und seinen besten Trick zu zeigen, der aus jeder Kategorie stammen kann. Sollte der Wind für die Luftfahrten nicht ausreichen, werden die Drachenlenker mit einem Jet-Ski oder einem Boot gezogen. Der Tagessieger beim Mercedes-Benz Kicker Champion 2018 erhält als Belohnung ein Preisgeld von 500 Euro.

Neben den hochklassigen Wettkämpfen werden die Besucher auf dem Veranstaltungsgelände mit vielen Side-Events unterhalten. Das Eventradio informiert über den Stand der Wettkämpfe, präsentiert Fahrer-Interviews, Musik und Gewinnspiele. Auf der Herstellermesse zeigen namhafte Produzenten neuestes Kitesurf- und SUP-Equipment, das vor Ort auch getestet werden kann. In der Mercedes-Benz #sportsgarage (OH-AKTUELL berichtete bereits kurz) können die Besucher auf dem Surfsimulator virtuell über die Wellen gleiten, während Fachleute von Canon bei kostenlosen Kurzworkshops zum Thema Sportfotografie wertvolle Tipps und Informationen liefern. Täglich von 10 bis 18 Uhr sind zudem Probefahrten mit den Surfer-Vans von Mercedes-Benz auf der Ostseeinsel möglich.

Am 24. und 25. August beginnt jeweils um 19 Uhr N-JOY The Party. Auf der großen Eventbühne sorgen angesagte DJs mit fetten Bässen und coolen Sounds für schweißtreibende Stimmung bei den Besuchern. Den Open-Air-Auftakt macht am Freitag, 24. August, ab 21 Uhr die Hamburger Band Tonbandgerät, präsentiert von N-JOY. Am Samstag, 25. August, sorgt das Berliner Duo Tanga Elektra ab 19 Uhr an der Mercedes-Benz #sportsgarage für den perfekten Einstieg in den Abend. Ab 21 Uhr performt Tom Gregory live on stage. Der britische Songwriter wird von N-JOY präsentiert. Wer danach noch nicht feiermüde ist, kann sich ab 23.30 Uhr beim Kitesurf Party Weekend im Haus des Gastes weiter austoben. DJ J.O.D. (24. August) macht mit Slow R’n’B und Fast UpBeat Dampf, einen Tag später heizt DJ S-Man den Nachtschwärmern mit Charts, Dance, R’n’B, Rock und Party-Classics bis in den frühen Morgen ein.

 

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Schaufensterscheibe beschädigt – Tatverdächtiger festgenommen

Lübeck - Ein 33-jähriger Mann hat am Sonnabend (15.6.) die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Lübecker Innenstadt beschädigt. Kurz nach der Tat konnte er...

Schüsse aus fahrendem Pkw

Zimmerbrand in Wohngebäude