Kiel – In Schleswig-Holstein wird es vorerst keine Lockerungen der coronabedingten Maßnahmen geben. „Es ist nicht die Zeit, zu lockern”, erklärte  Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) heute in Kiel während einer Pressekonferenz. Die geltende Landesverordnung läuft am Sonntag aus, sie soll entsprechend verlängert werden.

„Frühestens zum 31. August reden wir wieder über die Möglichkeit für weitere Lockerungen”, kündigte Günther an. Ausgesetzt wird zunächst für kommende Woche vorgesehene Anpassung des Veranstaltungskonzepts ausgesetzt. Somit bleiben Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 250 Besuchern untersagt.

Ministerpräsident Günther und Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) kündigten zudem gemeinsam die Einführung eines Bußgeldes für Maskenverweigerer an. Die Höhe des Bußgeldes ist noch nicht vereinbart.

In Schleswig-Holstein wurden heute (5.8.) 22 neue Coronavirus-Fälle gemeldet – am Vortag waren es 27. In Hamburg heute 25, gestern 17.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein