Dachstuhlbrand in leer stehendem Haus

Ahrensbök – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (15.8.) ist es in Gnissau zu einem Feuer in einem zurzeit unbewohnten Haus gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war das Feuer in dem zweigeschossigen Einfamilienhaus in der Segeberger Straße gegen 2.30 Uhr ausgebrochen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl des Hauses bereits in voller Ausdehnung.

Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. An welcher Stelle und aus welchem Grund das Feuer ausgebrochen war, konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Bereits im März dieses Jahres war es im gleichen Gebäude schon einmal zu einem Brand gekommen. Den Ermittlungen zufolge war das Feuer zu jenem Zeitpunkt aufgrund eines technischen Defekts entstanden.

Die Brandermittlungen zum beschriebenen Fall werden bei der Kriminalpolizeistelle Eutin geführt. Zeugenhinweise werden unter 04521-8010 entgegengenommen.

 

 

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Schaufensterscheibe beschädigt – Tatverdächtiger festgenommen

Lübeck - Ein 33-jähriger Mann hat am Sonnabend (15.6.) die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Lübecker Innenstadt beschädigt. Kurz nach der Tat konnte er...

Schüsse aus fahrendem Pkw

Zimmerbrand in Wohngebäude