Drei Demonstrationen in Lübeck

Lübeck – Für Sonnabend (13.6.) wurden bei  der Versammlungsbehörde der Hansestadt Lübeck drei Demonstrationen angemeldet. Die Polizeidirektion Lübeck wird die Versammlungen und deren störungsfreien Verlauf gewährleisten. Wie die Polizei weiter mitteilt, sollen Störungen Dritter auf ein Minimum beschränkt werden. Die Durchführung des Aufzuges erfordert zeitweise polizeiliche Absperrungen. Es muss lokal mit Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehrs und des ÖPNV gerechnet werden. Ortskundige sollten den erweiterten Innenstadtbereich weiträumig umfahren.

So findet von 14.30 bis 15 Uhr vor dem Holstentor eine „Meditation für Freiheit, Selbstverantwortung und ein friedliches Miteinander" statt.

Von 15 bis 18 Uhr ist ein Aufzug zu dem Thema „BLACK LIVES MATTER" angemeldet. Die angemeldete Route führt vom Konrad-Adenauer-Platz über Lindenplatz, Puppenbrücke, Holstentorplatz, Holstenbrücke, Holstenstraße, Kohlmarkt, Sandstraße, Klingenberg, Mühlenstraße, Königstraße, Koberg, Breite Straße, Beckergrube, Fünfhausen, Mengstraße, Schüsselbuden, Weiter Krambuden zum Markt. Im Verlauf sind vier Kundgebungen vorgesehen.

In Lübeck-Travemünde findet  von 11 bis 12 Uhr eine Demonstration zum Thema „Stille Meditation für Grundrechte" auf dem dortigen Marktplatz statt.

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Feuerwehr Lübeck im Unwettereinsatz

Lübeck – Wegen einer Unwetterlage im östlichen Schleswig-Holstein kam es am Sonntag (26.5.) im Verlauf des Nachmittags zu Starkregenereignissen, die auch das Stadtgebiet der...

Feuer zerstört Wohnanlage