Foto: arstodo

Neustadt i.H. – Auf dem Seebrückenvorplatz in Pelzerhaken ist am Mittwochabend (9.6.) ein E-Rollerfahrer gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Vor Ort stellte sich heraus, dass der 60-jährige Mann erheblich alkoholisiert war. Rettungskräfte brachten ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Gegen 20.20 Uhr befuhr der Mann aus Nordrhein-Westfalen mit einem E-Roller den Seebrückenvorplatz von der Promenade aus Rettin kommend in Fahrtrichtung Neustadt. Nach bisherigem Sachstand verlor er beim Überfahren der hügelig angeordneten Pflastersteine des dortigen Wasserspiels die Kontrolle über den Scooter, stürzte zu Boden und verletzte sich dabei schwer.

Die alarmierten Beamten des Polizeireviers Neustadt/Holstein stellten fest, dass der 60-Jährige erheblich alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Nun wurde der Rollerfahrer zunehmend unfreundlich und provokant, stellte die Maßnahmen der Beamten in Frage.

Erfolg hatte er mit seiner uneinsichtigen Art nicht: Im Krankenhaus wurde dem Verletzten eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Zur weiteren Prüfung erhält auch die Führerscheinstelle Kenntnis. Je nach Verfahrensausgang muss der Mann mit dem Verlust seines Führerscheins und einer grundsätzlichen Überprüfung seiner Fahreignung im Rahmen der MPU rechnen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein