Heiligenhafen – Am späten Samstagabend (2.1.) erhielten die Beamten des Polizeireviers Heiligenhafen den Hinweis auf eine private Geburtstagsfeier, bei der offenbar eine größere Gruppe feiern würde. Gegen 23 Uhr konnten Polizeibeamte im hinteren Bereich des Grundstücks in einer Art Anbau Musikgeräusche wahrnehmen. Beim Betreten des Gebäudeteils fanden sie 12 Personen dicht beieinandersitzend und in einem Nebenraum drei Raucher an. Alle kamen aus verschiedenen Haushalten und feierten gemeinsam einen 18. Geburtstag.

Die Beamten lösten die Feier auf, stellten die Personalien fest und fertigten Ordnungswidrigkeitsanzeigen nach dem Infektionsgesetz und den entsprechenden Verordnungen. Ebenso wurde ein Ermittlungsverfahren gegen die uneinsichtige Hauseigentümerin eingeleitet.

Die betroffenen Teilnehmer, überwiegend im jungen Erwachsenalter, verließen zunächst die Örtlichkeit. Um 1.40 Uhr kam ein erneuter Hinweis auf die Fortsetzung der Feierlichkeiten. Als die Polizisten nun eintrafen fand eine Flucht in alle Himmelsrichtungen statt. Fünf junge Menschen waren über die Felder gelaufen. Hier suchten die Beamten aufgrund der geringen Temperaturen und Nieselregens vorsorglich das Gelände mit einer Wärmebildkamera ab.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein