Foto: Arno Reimann

Neustadt i.H. – Auf der Landesstraße 309 an der Anschlussstelle zur Autobahn A1 ist es am Dienstag (25.1.) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleinwagen und einem Linienbus gerkommen. Der Unfallverursacher und ein weiblicher Fahrgast im Bus verletzten sich dabei und wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei weiter mitteilt, befuhr gegen 18 Uhr ein 81-jähriger Ostholsteiner mit seinem Pkw Seat die Straße An der Bundesstraße (L309) aus Neustadt kommend in Richtung Süsel. An der Zufahrt zur Autobahn A1 beabsichtigte er, nach links auf den Zubringer zu fahren. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden Linienbus und stieß frontal mit dem Bus zusammen.

Durch den Aufprall wurde der Unfallverursacher schwer am Oberkörper verletzt und kam in ein Krankenhaus. Eine 20-jährige Neustädterin, die sich im Linienbus befand, wurde mit schweren Beinverletzungen ebenfalls in eine Klinik gefahren. Der 53-jährige Busfahrer aus Hamburg blieb unverletzt.

Das Fahrzeug des Rentners musste abgeschleppt werden. Für die Dauer des Aufladens wurde die L309 kurzzeitig gesperrt. Zu Beeinträchtigungen des Verkehrs kam es dadurch nicht. Der Linienbus wurde unter Begleitung einer Streifenwagenbesatzung des Polizei Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz zu dessen Betriebshof überführt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein