Bad Schwartau – Böse Überraschung für eine ältere Frau: In einem Supermarkt in Bad Schwartau wurde ihr am vergangenen Mittwoch (9.9.) die Geldbörse entwendet. Kurze Zeit später wurde von ihrem Konto bereits Geld abgehoben. Wie kam es dazu?

Die 79-jährige Frau aus Bad Schwartau berichtete der Polizei, dass sie gegen 12.25 Uhr in dem Supermarkt von einer Frau angesprochen wurde, die sie auf einen angeblich fehlenden Deckel auf einem Salatbecher in dem Einkaufswagen aufmerksam gemacht hatte. Im weiteren Verlauf wurde das Verkaufspersonal hinzu gerufen, der Einkaufswagen mit Handtasche und Geldbörse wurde einige Meter beiseitegeschoben. In dieser Zeit wurde vermutlich der Diebstahl der Geldbörse ausgeführt.

Bei der Anzeigenerstattung in Wache der Polizei in Bad Schwartau stellte sich schließlich heraus, dass in der Zwischenzeit (circa 35 Minuten) bereits Geld vom Konto der 79-Jährigen abgebucht worden war.

Die Geschädigte beschreibt die unbekannte Tatverdächtige als schlank, circa 35 Jahre und circa 170 Zentimeter groß. Sie hatte ein gepflegtes Äußeres, dunkelblonde, halblange Haare und sprach akzentfreies Deutsch.

Dieben sieht man nicht an, was sie vorhaben…

Derartige Taten werden bei der Polizei in unregelmäßigen Abständen immer wieder angezeigt. Vonseiten der Polizeidirektion Lübeck wird vor diesem Hintergrund nochmals darauf hingewiesen, dass man seine Wertsachen, auch nicht „nur kurzzeitig”, unbeobachtet im Einkaufswagen liegen lassen sollte. Wie das Beispiel zeigt, werden Gelegenheiten zum Diebstahl mitunter sogar passend gemacht, und den Dieben sieht man nie an, was sie Schilde führen.

Die Ermittlungen zu dieser Strafanzeige werden bei der Kriminalpolizeistelle Bad Schwartau geführt. Hinweise zu der beschriebenen Frau oder zu ähnlichen Taten werden dort unter 0451-220750 entgegengenommen. (PM Pol)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein