Foto: arstodo
- Anzeige -

Lübeck – Im Toilettenbereich eines Hotels in Lübeck ist es am Freitag (24.6.) zu einem Brand von Toilettenpapier gekommen. Wie die Polizei mitteilt, konnte der Brand schnell gelöscht werden, so dass kein nennenswerter Schaden entstand. Zum Zeitpunkt des Brandes fand in dem Hotel ein Abiball statt. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt.

Gegen 20.25 Uhr wurde in einer Kabine der Herrentoilette im Erdgeschoss eines Hotels in der Travemünder Allee eine Rauchentwicklung festgestellt. Durch das schnelle Eingreifen von Mitarbeitern des Hotels sowie des Sicherheitsdienstes konnte der Brand kurz nach Entdeckung mit einem Eimer Wasser gelöscht werden. In den benachbarten Veranstaltungsräumen hielten sich zu diesem Zeitpunkt circa 200 Gäste eines Abiballs auf, daneben noch zahlreiche Hotelmitarbeiter und zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes. Eine Evakuierung war nicht notwendig und nach den bisherigen Erkenntnissen gab es keine Verletzten.

Die Berufsfeuerwehr Lübeck wurde ebenfalls alarmiert und lüftete den betroffenen Bereich.

Nach den ersten Ermittlungen geht die Kriminalpolizei im vorliegenden Fall von dem Verdacht einer versuchten Brandstiftung aus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein