Grömitz bietet drei Monate voller Highlights

Grömitz – Für eine unvergessliche Urlaubszeit in den kühleren Monaten sorgen nicht nur Seeluft, Strand und Meer, sondern vor allem ein abwechslungsreiches Herbst- und Winterprogramm. Im neuen Flyer „Volles Programm – Oktober bis Dezember 2020“ präsentiert der Tourismus-Service Grömitz weitreichende Unterhaltung mit Outdoor-Erlebnistouren, spannenden Fackelwanderungen, Live-Konzerten in der Gildehalle, bunten Illuminationen im ganzen Ort und vieles mehr.

Kurpark im Lichtermeer vom 21. bis 25. Oktober

Den Startschuss für ein abwechslungsreiches und buntes Ostseebad Grömitz macht die Veranstaltung „Lichtermeer“ im Kurpark. Mit Einbruch der Dunkelheit wird der Kurpark mit Illumination und Farben in ein anderes Licht verwandelt. An 29 Stationen wird man das Schauspiel im Kurpark an kuriosen Lichtstationen wie Entenhausen, Chinatown oder Lichtleiter bewundern können. „Um keine Lichtstationen zu verpassen, empfehlen wir alle Lichtstationen in der Reihenfolge abzulaufen. Hierfür haben wir einen Flyer für die Lichtermeer-Route erstellt, den man bei allen bekannten Auslagestellen bekommt.“, erklärt Iris Kronberg aus der Veranstaltungsabteilung. Weitere Informationen gibt es unter www.groemitz.de/lichtermeer.

Grömitzer Winterlichter von November bis Januar

Nachdem der Kurpark mit einzelnen Lichtinstallationen zu einem Bad im „Lichtermeer“ und zum Fotografieren eingeladen hat, machen ab November die „Grömitzer Winterlichter“ Halt an mindestens 20 bekannten Plätzen des Ortes. Sonnenkreisel, Kirche oder Berliner Bär sind nur einige Beispiele. „Wenn noch Leistungsträger im Ort bei den „Grömitzer Winterlichtern“ mitmachen wollen, stehen wir natürlich für Ideen und bei der Umsetzung gerne zur Verfügung und illuminieren den Betrieb von Anfang November bis Ende Januar in Zusammenarbeit mit Ostsee Pyrotechnik.“, freut sich Thuan Nguyen aus dem Marketingbüro. „Einige Betriebe wie das Gosch Hotel, das Hotel Windspiel und das Restaurant Störtebeker sind bereits dabei und werden gemeinsam mit uns den Ort wunderschön zum Leuchten bringen.“ Wer Interesse hat, kann sich gerne per Telefon 04562-256263 oder per E-Mail t.nguyen@groemitz.de an Thuan Nguyen wenden.

Grömitzer Winter-Promenade

Vom 19. Dezember 2020 bis zum 2. Januar 2021 sollen sich vom Strandhaus bis zur Wiese Uferstraße zahlreiche Stände wie eine Perlenkette entlang der Promenade aufreihen und zu „einem etwas anderen Wintermarkt“ – natürlich mit nötigem Abstand – einladen. Entlang der winterlichen Flaniermeile finden die Gäste neben Grillspezialitäten, Handbrot und süßen Leckereien auch Kunsthandwerk und Accessoires. Interessierte Aussteller wenden sich für weitere Informationen bitte an die Veranstaltungsabteilung des Tourismus-Service Grömitz. Jan Femerling – j.femerling@groemitz.de | 04562 – 256 233.

Heißer Punsch im gesamten Grömitz  

Diese Möglichkeiten gibt es für die Grömitzer Gastronomen: „Um das Gästeaufkommen zu entzerren und Schlangenbildungen zu verhindern, möchten wir an möglichst vielen Ausgabestellen im Ort den Ausschank von heißem Punsch ermöglichen, denn dieser wird an den „Wintermarkt-Ständen“ entlang der Promenade nicht zu finden sein.“, erklärt Lars Widder, Betriebsleiter des Tourismus-Service Grömitz. „Aus diesem Grund möchten wir alle Betriebe mit bestehender Konzession dazu animieren für die Monate Dezember 2020 und Januar 2021 eine zusätzliche, kostenfreie Ausschankgenehmigung beim Ordnungsamt zu beantragen. So kann zum Beispiel auf eigenen, bestehenden Terrassenflächen eine zusätzliche Ausschankstelle in Form einer Punschbude oder ein eigener kleiner Wintermarkt geschaffen werden.“ Für die zusätzlichen Ausschankstellen gelten wie gehabt die aktuellen Corona-Bestimmungen, wie zum Beispiel die Gästeregistrierung beim Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort.

Interessierte Betriebe wenden sich bitte mit aussagekräftigen Informationen (Ort, Vorhaben, Zeitraum, …) an das Ordnungsamt Grömitz:

Dana Lettow – d.lettow@groemitz.landsh.de | 04562 – 68 215

Sven Sindt – s.sindt@groemitz.landsh.de | 04562 – 69 217

Weitere Highlights im Kurzüberblick

Martinsmarkt im Kloster Cismar: Bei Kunsthandwerk und kulinarischen Leckereien lässt es sich im Kloster Cismar wunderbar über den Martinsmarkt am 7. & 8. November bummeln. Regionale Produzenten und das Klostercafé Cismar freuen sich über viele Besucher.

Themenfackelwanderungen: Von November 2020 bis März 2021 finden im Ostseebad Grömitz verschiedene Fackelwanderungen statt. Zu jeder Wanderung gibt es ein interessantes Thema und Wissenswertes vom Naturexperten Axel Kramer. Alle Wanderungen starten um 19 Uhr vor dem Strandhaus, Kurpromenade 20, und führen über Stock und Stein durch das winterliche Grömitz. Die Fackeln stellt der Tourismus-Service Grömitz kostenfrei zur Verfügung. Treffpunkt: vor dem Strandhaus, Kurpromenade 20.

Poetry Slam am 21. November: „Liebesgedicht an den Norden“ nennt sich eines der Gedichte von Mona Harry, die am 21. November mit ihren Kollegen Björn Högsdal und Florian Hacke in der Gildehalle Grömitz auftreten wird. Im vergangenen Jahr hat sie auch die „Ode an das Fischbrötchen“ für den Weltfischbrötchentag entlang der Ostseeküste Schleswig-Holstein geschrieben, die an diesem Abend live zu hören sein wird. Maritime Stimmung gepaart mit einer großen Portion Humor locken an diesem grauen Novemberabend in die Gildehalle.

Konzerte in der Gildehalle: Ohne Musik ist das Ostseeleben nur halb so schön – aus diesem Grund können sich Grömitz-Gäste auf diverse Konzerte und Shows freuen: Musik-Comedy mit Bidla Buh (28. Dezember, 19.30 Uhr); Violine meets Piano mit Berenice Mifsud und Baruschke (29. Dezember, 18.00 Uhr); Konzert zum Jahresausklang mit Pianist Clemens Wiencke (30. Dezember, 20.00 Uhr); Silvester Konzert mit Mix & Friends (31. Dezember, 15.00 Uhr); Neujahrskonzert am 1. & 2. Januar mit den Salon Philharmoniker.

„Alle Veranstaltungen werden unter den aktuellen Hygienevorschriften durchgeführt. Damit auch jeder Gast an einer Veranstaltung sicher teilnehmen kann, bitten wir um eine Voranmeldung bzw. Ticketkauf unter www.groemitz.de/veranstaltungen oder in der Tourist-Information am Seebrückenvorplatz. Natürlich kann man bei den zahlreichen Angeboten auch spontan vorbeischauen und sich registrieren lassen, sofern noch freie Plätze zur Verfügung stehen. Das komplette Herbst-Winterprogramm finden Gäste im Flyer „Volles Programm Oktober – Dezember“, im jeweiligen OSKA oder online auf www.groemitz.de“, so Jan Femerling, Abteilungsleiter für Veranstaltungen.

Ausblick auf das Veranstaltungsjahr 2021

Für das Veranstaltungsjahr 2021 laufen die Planungen im Tourismus-Service Grömitz bereits auf Hochtouren. „Die Veranstaltungsplanung stellt uns aktuell natürlich auf die Probe, denn die Regelungen ändern sich noch immer rasend schnell und Planungssicherheit für das Jahr 2021 gibt es aktuell nicht.“, erklärt Jacqueline Felsmann aus der Marketingabteilung. In diesem Jahr konnte der Tourismus-Service Grömitz beweisen, dass auf die schnellen Regeländerung zügig reagiert werden konnte und stets ein Alternativangebot oder ein angepasstes Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt werden konnte. „Für das Jahr 2021 sind wir durch die Erfahrungen des Sommers gut aufgestellt und haben für (fast) jede Veranstaltung ein coronataugliches Konzept im Ärmel. Der Kurpark als Veranstaltungsort ist Gold wert und wir werden sicherlich auch im kommenden Jahr ein buntes Musik- und Familienprogramm dort anbieten. Wir freuen uns darauf, schöne Stunden gemeinsam mit unseren Gästen verbringen zu können“, fügt Jan Femerling aus der Veranstaltungsabteilung hinzu. (PM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

3,414FansGefällt mir

auch interessant

Anja B. (45) aus Scharbeutz wird vermisst

Lübeck - Seit Donnerstag, den 8.10., 8 Uhr, wird die 45-jährige Anja B. aus Scharbeutz vermisst. Wie die Polizei mitteilt, verließ sie...