- Anzeige -

Inzidenzwert in Ostholstein und bundesweit leicht gesunken, aber…

Höchstwerte in den Kreisen Segeberg und Pinneberg - Lübeck steigt auf 68,8

Ostholstein – Der Inzidenzwert ist im Kreis Ostholstein mit 35,4 gegenüber dem Vortag (36,9) leicht gesunken, in der Hansestadt Lübeck stieg er jedoch von 61,4 auf 68,8.

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem bundeseigenen Robert-Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 17.051 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 249 neue Todesfälle verzeichnet. Vor genau einer Woche hatte das RKI rund 1.238 Neuinfektionen weniger registriert.

Der Inzidenzwert, der angibt, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus angesteckt haben, sank bundesweit von 135,2 auf 132,3.

Die höchsten Werte in Schleswig-Holstein werden in den Kreisen Segeberg (123,0) und Pinneberg (119,3) und der Stadt Flensburg (98,7) verzeichnet. Es folgen die Kreise Herzogtum Lauenburg (98,5), Stormarn (95,4), Steinburg (87,0) und die Stadt Neumünster (73,6).

Im Norden hat Schleswig-Holstein (Anstieg auf 71,8) weiterhin den niedrigsten Wert registriert. Mecklenburg-Vorpommern 103,3; Niedersachsen 113,3; Bremen 132,4; Hamburg 133,9.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Schildkröte auf Parkplatz gefunden

 Lübeck - Passanten haben in Genin am Montag (17.6.) eine herrenlose Schildkröte unter einem parkenden Fahrzeug gefunden. Weil weit und breit kein Besitzer des...

Schüsse aus fahrendem Pkw

Zimmerbrand in Wohngebäude