- Anzeige -

Handball: SH-Ligen der Männer und Frauen für die Saison 2020/21

Eutin – Der Handballverband Schleswig-Holstein (HVSH) hat nach Ablauf der Meldefrist vor einer Woche (15.5.), die sich aus den Meldungen der Vereine ergebende Staffeleinteilung für die Saison 2020/21 in der Schleswig-Holstein-Liga (SH-Liga) bekannt gegeben. Bei den Männern werden aus Ostholstein der ATSV Stockelsdorf und die HSG Holsteinische Schweiz in den Punktspielbetrieb eingreifen, während bei den Frauen der ATSV Stockelsdorf II um Punkte kämpfen wird.

Hinweis: Die Stockelsdorfer sind geografisch zu Ostholstein gehörig, aber spieltechnisch dem KHV-Lübeck angeschlossen.

In der kommenden Saison mehr Spiele bei den Männern
Nach derzeitigem Stand wird die SH-Liga bei den Männern aus 15 oder 16 Mannschaften bestehen, abhängig davon, ob der letztjähriger Zweite HSG Marne/Brunsbüttel noch in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein (OL-HH/SH) nachrücken kann. Aufsteiger in die höchste Liga Schleswig-Holsteins sind die beiden Landesliga-Meister Nord (HSG Horst/Kiebitzreihe) und Süd (SG WIFT Neumünster II) sowie die jeweiligen Vizemeister (SG Oeversee/Jarplund-Weding und MTV Lübeck) per Wildcard (WC).

Die HSG Holsteinische Schweiz profitierte vom Saisonabbruch, stieg als Tabellenletzter nicht in die Landesliga ab und bekommt somit eine neue Chance, sich in der SH-Liga zu behaupten. Für den Tabellenfünften ATSV Stockelsdorf heißt es mit einem guten Saisonstart wieder oben mitzuspielen.

Vorläufige Staffeleinteilung der SH-Liga Männer
HSG Marne/Brunsbüttel (eventuell noch Nachrücker in OL-HH/SH)
HC Treia/Jübek
MTV Herzhorn
ATSV Stockelsdorf
TuS Aumühle-Wohltorf
HSG Mönkeberg-Schönkirchen
Bredstedter TSV
HSG Tills Löwen 08
TSV Hürup II
HSG SZOWW
TSV Sieverstedt
HSG Holsteinische Schweiz
HSG Horst/Kiebitzreihe (Aufsteiger, Meister LL-Nord)
SG Oeversee/Jarplund-Weding (Aufsteiger, Vize-Meister LL-Nord (WC))
SG WIFT Neumünster II (Aufsteiger, Meister LL-Süd)
MTV Lübeck (Aufsteiger, Vize-Meister LL-Süd (WC))

Frauen-SH-Liga geht mit 14 Teams in die neue Saison
Bei den Frauen hofft der letztjährige Tabellenzweite Slesvig IF noch auf einen Startplatz in der OL-HH/SH, während die HSG Jörl-Doppeleiche-Viöl als ehemaliger Drittligist – meldete nicht in der 3. Liga – gegebenenfalls in der SH-Liga startet. Keine Meldung für die SH-Liga gaben die beiden Letzten der abgelaufenen Saison (SG Oeversee/Jarplund-Weding und HSG Tills Löwen 08) ab. Dabei meldete die SG die Mannschaft komplett ab, während die HSG die Meldung für die Landesliga abgab.

Vier Aufsteiger fanden den Weg in die SH-Liga. Die beiden Meister der Landesligen Nord (HSG Eider Harde) und Süd (HSG Holstein Kiel/Kronshagen II) spielen ebenso wie die jeweiligen Vizemeister (HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg und HSG Mönkeberg-Schönkirchen II) – beide über eine WC – eine Klasse höher.

Vorläufige Staffeleinteilung der SH-Liga Frauen
Slesvig IF (eventuell noch Nachrücker in OL-HH/SH)
Lauenburger SV
HSG Tarp/Wanderup
SV Sülfeld
ATSV Stockelsdorf II
HC Treia/Jübek
Suchsdorfer SV
TSV Lindewitt
SG Dithmarschen Süd
HSG Horst/Kiebitzreihe
HSG Eider Harde (Aufsteiger, Meister LL-Nord)
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (Aufsteiger, Vize-Meister LL-Nord (WC))
HSG Holstein Kiel/Kronshagen II (Aufsteiger, Meister LL-Süd)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen II (Aufsteiger, Vize-Meister LL-Süd (WC)

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Schildkröte auf Parkplatz gefunden

 Lübeck - Passanten haben in Genin am Montag (17.6.) eine herrenlose Schildkröte unter einem parkenden Fahrzeug gefunden. Weil weit und breit kein Besitzer des...

Schüsse aus fahrendem Pkw

Zimmerbrand in Wohngebäude