(Foto: ORV/oH)

Neuharmhost – Der ORV Malente-Eutin richtete am 9. und 10. März ein Hallenturnier für die Amateure aus. Dank der Lockerungen in den Corona-Auflagen konnte die Veranstaltung  ohne wesentliche Einschränkungen stattfinden. Den Nachwuchsreitern des Vereins wurde somit eine ideale Chance zur Überprüfung des Trainingsstandes aus der Winterarbeit geboten. Für den gastgebenden Verein gab es 18 Platzierungen in 13 Wettbewerben.

Mehr als 140 Teilnehmer hatten sich zu dem zwei-tägigen Dressurturnier auf der Anlage der Familie Richtarsky angemeldet und kämpften in 13 Wettbewerben nicht nur um Preisschleifen, sondern auch wie immer um Ehrenpreise.

Den Aufschlag am Sonnabend machten die Dressurwettbewerbe der Kl. E. Hier konnte Teresa Meyer auf It’s My Diva mit einer Wertnote von 7,4 und dem dritten Platz die erste Platzierung für den Verein sichern. Der Sieg ging in den beiden ersten Wettbewerben an Amy Jolie Blank vom RV Preetz, der damit ein deutliches Ausrufezeichen setzte.

Am Nachmittag folgen die Dressurprüfungen der Kl. A zum einen in einer leichten und einer schweren Dressur. Hier war dem ORV nicht das Wasser zu reichen, denn in beiden Prüfungen gingen die ersten beiden Plätze an den gastgebenden Verein. Während Janine Kiehl auf MBF Nebraxxas in der leichten Dressur den Sieg mit der Wertnote 8,5 errang, sicherte sich ihre Vereinskollegin Jana Engler auf Nemo 365 nur knapp dahinter den zweiten Platz und in der schweren Dressur mit der Wertnote 8,2 ebenfalls den Sieg. Den zweiten Platz errang ebenfalls für den ORV Laura-Sophie Bedey auf Blanca R.

Am Sonntag standen sowohl die Dressurprüfungen der Kl. L als auch die Wettbewerbe für die Jüngsten auf dem Programm. Auch hier sicherte sich der ORV wieder einige Platzierungen. Während sich in der leichten Dressur Laura-Sophie Bedey noch mit dem fünften und Katharina Thomsen mit dem sechsten Platz zufriedengeben mussten, lief es in der schweren Dressur für Katharina besser: Mit den Wertnoten 7,6 und 7,2 sicherte sie sich hier die Plätze zwei und drei. Nur Melina Kruschke vom RFV Neustadt war nicht zu schlagen. Sie siegte mit der Wertnote 7,7.

Auch die Jüngsten waren in den Nachwuchswettbewerben erfolgreich. Im Reiterwettbewerb mit Galopp belegte Hugo Wilkens den dritten Rang. Alexina Lage und Ida-Victoria Koch landeten jeweils auf dem vierten Rang.

Im Reiterwettbewerb ohne Galopp ging der Sieg zudem an Anna Goldenbaum auf Steendiek’s Celina. Die Plätze vier und fünf sicherten sich ihre Vereinskolleginnen Noemi Schmidt und Viva Wilkens. Viva konnte sich zudem im Führzügel-Wettbewerb über einen fünften Platz freuen, ebenso wie Malea Schmidt.

Insgesamt eine sehr gute Ausbeute auf diesem ersten Hallenturnier des Vereins. Am 9. und 10. April folgt auf dem Hof Lütjenmoor das nächste Turnier des Vereins. Traditionell mit einem Tag Dressur- und einem Tag Springprüfungen, bevor es dann am letzten April-Wochenende endlich wieder auf dem großen Turnierplatz an der B76 losgeht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein