Impfen auch am Wochenende – in Eutin, Bad Schwartau und Lensahn. Nachdem bereits seit Anfang Januar in Eutin geimpft wird, haben am 1. März auch die Impfzentren in Lensahn und Bad Schwartau den Betrieb aufgenommen. Wie die Kreisverwaltung Ostholstein mitteilt, wird in allen drei Impfzentren von Montag bis Sonntag geimpft.

Von 9 bis 12 Uhr erhalten Personen unter 65 Jahren, die zur höchsten Prioritätsgruppe (Prio 1) gehören, eine Impfung mit dem Impfstoff AstraZeneca. Impfberechtigt sind unter anderem medizinische Fachkräfte und Pflegepersonal von ambulanten Pflegediensten sowie Beschäftigte in der Notfallrettung. Die Terminvergabe läuft über das Land.

Eine Terminvereinbarung ist für die unter 65-Jährigen der Prio 1 online unter www.impfen-sh.de oder telefonisch unter den Nummern 116 117 oder 0800-4556650 möglich.

Die Termine für die erste Woche sind bereits gut nachgefragt. Allerdings sind an den Wochenenden noch viele Termine frei. Es können sich gerne noch Personen anmelden, die zur höchsten Prioritätsgruppe gehören.

Jeder Geimpfte schützt sich und andere, deshalb ist eine hohe Impfbeteiligung wichtig.

Personen von 80 Jahren und älter erhalten per Post ein Schreiben mit Telefonnummer und persönlichem Pin-Code.

Wenn alle drei Impfzentren ab Mitte März ihren vollen Betrieb aufgenommen haben und die Impfungen vormittags und nachmittags durchgeführt werden, können wöchentlich knapp 4.000 Impfdosen vergeben werden.

„Ich freue mich, dass Impfungen im Kreis Ostholstein nun an drei Standorten durchgeführt werden. Damit ist die Erreichbarkeit für viele Ostholsteinerinnen und Ostholsteiner verbessert worden und es können mehr Impftermine angeboten werden.“, so Landrat Reinhard Sager. Auch der Impfstoff von AstraZeneca sei hochwirksam und biete einen guten Schutz für die Personengruppe unter 65 Jahren. „Nutzen Sie die Chance und vereinbaren Sie einen Impftermin“, appelliert der ostholsteinische Verwaltungschef.

Infobox:

Impfzentrum Eutin, Markt 7-8, 23701 Eutin, 2 Impflinien

9 – 12 Uhr AstraZeneca

13 – 18 Uhr Biontech

Parken auf den ausgewiesenen Parkplätzen im Stadtgebiet (Stadtgraben, Lübecker Straße, Stolbergstraße). Das Parken auf dem Marktplatz ist nicht erlaubt.

Impfzentrum Bad Schwartau, Markt 15, 23611 Bad Schwartau, 2 Impflinien

9 – 12 Uhr AstraZeneca,

ab 15.3.:  13 – 18 Uhr Biontech

Parken auf den ausgewiesenen Parkplätzen und im Parkhaus

Impfzentrum Lensahn, Eutiner Straße 56, 23738 Lensahn, 1 Impflinie

9 – 12 Uhr AstraZeneca

ab 15.3.:  13 – 18 Uhr Biontech

Parken auf den ausgewiesenen Flächen

Um Verzögerungen zu vermeiden, bitte nicht zu früh zum Impftermin erscheinen.

Maximal eine Begleitperson mitnehmen.

Ausweisdokumente und soweit vorhanden Impfausweis mitbringen.

Unbedingt Aufklärungsbogen und Anamnesebogen ausgefüllt mitbringen.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Ostholstein ist leicht gesunken. Mit dem Wert von 29,9 (gestern 30,4) steht der Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein fast am Ende der Skala.

Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) weiter mitteilt, liegt der Wert, der die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen Tage auf 100.000 Einwohner berechnet darstellt, bundesweit bei 64,0 (am Dienstag bei 65,4) und in Schleswig-Holstein mit 46,4 ebenfalls unter dem Wert des Vortags (49,7).

Weitere Werte aus Schleswig-Holstein:

Stadt Flensburg 153,1

Kreis Schleswig/Flensburg 69,1

Kreis Segeberg 45,5 (gestern 47,3)

Hansestadt Lübeck 38,3 (gestern 42,5)

Kreis Plön 26,4 (gestern 34,2)

Binnen eines Tages haben die Gesundheitsämter dem RKI 9.019 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – 1012 mehr als vor einer Woche. Die Zahl der Todesfälle innerhalb von 24 Stunden wird mit 418 angegeben.

In Timmendorfer Strand kommt morgen (4.3.) der Finanzausschuss der Gemeindevertretung zusammen. Die öffentliche Sitzung in der 3-FelderSporthalle im Höppnerweg 9 beginnt um 18 Uhr. Die Abstands- und Hygieneregelungen sind weiterhin einzuhalten. Nach einer Einwohnerfragestunde und dem Bericht der Verwaltung

Geht es um die Satzungen Erhebung einer Kurabgabe und einer Tourismusabgabe in der Gemeinde

Timmendorfer Strand.

Der VfL Lübeck-Schwartau hat seine beeindruckende Heimserie ausgebaut: Am Dienstagabend feierte Trainer Piotr Przybecki mit seinem Team den neunten Heimerfolg im zehnten Spiel in der Hansehalle: 25:22 (13:9) hieß es nach zweimal 30 Minuten gegen den TV Hüttenberg. Damit haben die „Tiger“ ihren vierten Tabellenplatz in der 2. Handball-Bundesliga gefestigt. Erfolgreichster Werfer war Julius Lindskog Andersson mit acht Toren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein