Corona-Fallzahlen leicht sinkend, aber weiterhin bedenklich. Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut binnen eines Tages 18.935 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Außerdem wurden 232 Todesfälle verzeichnet. Vor Wochenfrist wurden 23.392 Neuinfektionen und 286 Todesfälle gemeldet.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert steht bei 148,6 (Vorwoche 164,4).

Im Norden sind die Werte in allen fünf Bundesländern gefallen: Bremen 1301,; Mecklenburg-Vorpommern 120,8; Niedersachsen 101,8; Schleswig-Holstein 61,5 (Vortag 63,9).

Zwischen Nord- und Ostsee wurde lediglich im Kreis Stormarn (95,4) und im Kreis Herzogtum Lauenburg (81,8) ein leichter Anstieg registriert.

Im Kreis Ostholstein sinkt der Wert auf 59,8 (Vortag 68,8), in der Hansestadt Lübeck auf 41,1 (Vortag 49,4).

Foto: arstodo

Die Anzahl positiver Nachweise des SARS-CoV-2-Virus bezogen auf die Städte, Ämter und Gemeinden des Kreises Ostholstein werden seit dem 30. April künftig regelmäßig am Freitag veröffentlicht. Landrat Reinhard Sager: „Wegen der geringen Aussagekraft und der Tatsache, dass die Fallzahlen in einzelnen Gemeinden keinerlei Auswirkungen auf die für den Kreis Ostholstein geltenden Corona-Regeln haben, haben wir bislang auf die Darstellung dieser Zahlen verzichtet. Vermehrte Nachfragen deuteten allerdings auf ein erhöhtes Interesse an der Veröffentlichung der Fallzahlen hin, so dass wir diese nun wöchentlich aktualisiert auf unserer Internetseite abbilden.“

+++++

Im Kreis Herzogtum Lauenburg endet heute (Sonntag, 1.5.) die Bundes-„Notbremse“ – die Ausgangsbeschränkungen gelten nicht mehr, da der Inzidenzwert  seit fünf Tagen in Folge unter 100 liegt. In den Schulen gibt es ab Montag wieder Wechselunterrricht.

Foto: Lobeca/Ralf Homburg

In den Impfzentren des Landes sind rund 22.000 Erstimpfungen für die kommende Woche vom 3. bis 9. Mai gebucht. Es werden die Impfstoffe von Biontech und Moderna für die Prioritätengruppe 1 und 2 verwendet. Die Praxen in Schleswig-Holstein können nach derzeitigem Stand rund 105.000 Impfdosen von Biontech und AstraZeneca einsetzen, um damit ebenfalls Personen der Prioritätengruppe 1 und 2 impfen zu können. Zusätzlich können teilnehmende niedergelassene Ärztinnen und Ärzte auch Bürgerinnen und Bürgern ab 60 Jahren ein Impfangebot mit dem Impfstoff von AstraZeneca machen, wenn nach ärztlichem Ermessen keine Personen verfügbar sind, die dringlicher eine Impfung benötigen. Die nächste Anmeldemöglichkeit für die Impfzentren erfolgt online ab dem 6. Mai für Impfungen ab dem 10. Mai. Bei Terminstornierungen könnten zwischenzeitlich einzelne Termine buchbar sein.

+++++

Der „Kultursommer 2021“ in Ostholstein wird vom Kreis unterstützt. Um den ostholsteinischen Kunst- und Kulturschaffenden eine Perspektive aufzuzeigen, hat der Kreis Ostholstein zusammen mit zehn Kooperationspartnern im Rahmen des Programms „Kultursommer 2021“ des Bundes Fördermittel über 500.000 Euro beantragt. Neun kommunale Tourismusorganisationen wollen den Kultursommer unter der Regie des Kreises Ostholstein als Veranstalter in der Zeit vom 1. Juli bis 31. November 2021 mit einem Gesamtvolumen von 626.000 Euro durchführen. Die Stiftung Neue Musikimpulse hat im Rahmen der Antragstellung hilfreich koordinierend zur Seite gestanden.

+++++

Der Sieben-Türme-Triathlon in Lübeck wird wegen der Corona-Pandemie vom 13.6.2021 auf den 12.9.2021 verschoben. Das hat der Veranstalter auf seiner Web-Seite veröffentlicht. Sollte es, aus heutiger Sicht noch nicht absehbaren Gründen, nötig sein, den nun am 12.9.2021 geplanten 7TT für dieses Jahr absagen zu müssen, so werden alle Startplätze automatisch auf den 19.6.2022 gutgeschrieben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein