Piotr Przybecki (Trainer, VfL Lübeck-Schwartau) - Foto: Lobeca/Michael Raasch

Ferndorf – Im ersten Duell des Doppelspielwochenendes gegen den TuS Ferndorf hat der VfL Lübeck-Schwartau mit 23:27 (13:13) verloren. In einer weitgehend ausgeglichenen Partie war Ferndorfs Torhüter Durica (16 Paraden) in der zweiten Halbzeit der entscheidende Faktor für die Gastgeber.

VfL-Trainer Piotr Przybecki: „Wir haben uns das Spiel anders vorgestellt. Uns  hat die nötige Effektivität gefehlt. Wir hätten uns schon in der Anfangsphase deutlicher absetzen müssen. Ferndorf hat auch unter Druck die richtigen Entscheidungen getroffen und hat das Spiel so verdient gewonnen. Am Sonntag haben wir die Chance auf die Revanche, die wollen wir nutzen.“

Mehr zum Spiel der 2. Handball-Bundesliga hier bei HL-SPORTS.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein