Sattelzug gerät ins Schlingern – zwei Verletzte

Lübeck – Trotz erneuten Schneefalls hat es von Montagabend bis heute morgen nur wenige Unfälle in Ostholstein und Lübeck gegeben. Auf der A 1 wurden bei einem Unfall der Fahrer eines Sattelzugs und der Beifahrer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 41-Jähriger gegen 22 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Autobahn 1 in Richtung Süden. Zwischen dem Autobahndreieck Bad Schwartau und der Anschlussstelle Bad Schwartau geriet der Lkw auf winterglatter Fahrbahn ins Schlingern. Die Zugmaschine schlug rechtsseitig in die Außenschutzplanke ein und der Auflieger schob sich seitlich weiter, so dass dieser quer zu den Fahrbahnen zum Stehen kam. Dadurch waren der rechte und mittlere Fahrstreifen blockiert. Der Fahrer und sein 29-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Sereetz streute die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Ein Abschlepper konnte den Sattelzug bergen. Die Fahrbahnen waren kurz vor 1 Uhr wieder frei.

Am Montag (26.2.) kam es gegen 18.20 Uhr und 20.30 Uhr in Ratekau und auf der Landesstraße 184 zwischen Ahrensbök und Curau zu zwei leichten Unfällen.

Heute Morgen (27.02.) wurde in Harmsdorf (Ostholstein) ein Damwild angefahren; ein parkendes Fahrzeug in Neukirchen wurde durch einen Unfall beschädigt.

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Schaufensterscheibe beschädigt – Tatverdächtiger festgenommen

Lübeck - Ein 33-jähriger Mann hat am Sonnabend (15.6.) die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Lübecker Innenstadt beschädigt. Kurz nach der Tat konnte er...

Schüsse aus fahrendem Pkw

Zimmerbrand in Wohngebäude