Bilanz von Verkehrskontrollen in Neustadt und Lübeck

Neustadt i.H. – Polizeibeamte aus Neustadt i. H. haben gestern (29.1.) zunächst in der Eutiner Straße und anschließend in Altenkrempe auf dem Parkplatz der Kirche den Straßenverkehr kontrolliert. Die neun Beamten stellten in vier Stunden 17 Ordnungswidrigkeiten fest.

Elf Verkehrsteilnehmer hatten den Gurt nicht angelegt, zwei nutzten verbotenerweise das Handy. An einem Fahrzeug waren nicht zugelassene Felgen montiert, eine Ladung war nicht entsprechend gesichert, einmal fehlte das Warndreieck und ein Blinkereinsatz war nicht zugelassen. Für fehlende Ausrüstungsgegenstände und Papiere stellen die Polizisten 16 Kontrollberichte aus. Eine Strafanzeige fertigten die Beamten für einen Pkw-Fahrer, der einen zu schweren Anhänger zog. Für diesen Anhänger reichte sein Führerschein der Klasse B nicht aus.

In Lübeck kontrollierten heute (30.1.) sieben Beamte des 4. Polizeireviers in Lübeck im Bereich der Lachswehrbrücke. Hier fuhren sechs Verkehrsteilnehmer bei Rot, zwei waren nicht angeschnallt und drei nutzten verbotswidrig das Mobiltelefon.

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Datenscanner sichergestellt – Hinweise erbeten

Oldenburg i.H. - Bei einer polizeilichen Maßnahme in Oldenburg sind am Dienstag (19.3.) zwei Datenscanner aufgefunden und sichergestellt worden. Diese konnten bislang keinem Eigentümer...