Zehnjährige bei Verkehrsunfall verletzt. Am Sonntagvormittag (14.3.) fuhr in Heiligenhafen von einem Garagenhof in der Schulstraße 2 – 4 ein roter Wagen und kollidierte mit zwei auf dem querenden Gehweg fahrenden Kindern und ihren Tretrollern. Der Beifahrer stieg noch kurz aus. Allerdings fuhren die zwei Fahrzeuginsassen weiter, ohne sich um die beiden 10 und 8 Jahre alten Kinder zu kümmern. Während das 10-jährige Mädchen an der rechten Fahrzeugfront erfasst wurde und sich leicht verletzte, war der Junge in Höhe des rechten Vorderreifens mit dem Roller gegen das Fahrzeug geprallt. Er blieb offenbar unverletzt. Die Kinder erzählten zu Hause den Vorfall und gemeinsam mit den Eltern suchten sie das Polizeirevier in Heiligenhafen auf. Eine ärztliche Behandlung wurde zunächst nicht gewünscht.  Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen roten Pkw gehandelt haben. Die Ermittler suchen nun Hinweise zu dem Sachverhalt am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr in Heiligenhafen in der Schulstraße. Hinweise werden per Telefon unter der Rufnummer 04362-5037-0 oder per Mail an Heiligenhafen.PR@polizei.landsh.de  erbeten.

Foto: arstodo

*****

Eine Amtliche Warnung vor Windböen in Ostholstein hat der Deutsche Wetterdienst veröffentlicht. Sie gilt heute bis voraussichtlich 19 Uhr. Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 55 km/h (15m/s, 30kn, Bft 7) aus nordwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen um 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) gerechnet werden.

*****

Foto: ar

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert, der die Zahl der Corona-Neuinfektionen der vergangenen Tage berechnet auf 100.000 Einwohner darstellt, ist bundesweit weiter gestiegen – von 79,0 (gestern) auf 82,9 gestiegen. Am 15. Februar lag der Wert noch bei 58,9. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 6.604 Corona-Neuinfektionen gemeldet – das sind 1593 Fälle mehr als vor einer Woche. Außerdem wurden 47 Todesfälle verzeichnet, vor Wochenfrist waren es 34.

In Schleswig-Holstein ist der Inzidenzwert im Landesdurchschnitt auf 50,9 gestiegen – mit einem Spitzenwert von 84,8 im Kreis Segeberg. Für den Kreis Ostholstein wird ein Wert von 34,9 angegeben, für die Hansestadt Lübeck 36,9.

*****

Die Grömitzer Ostseegerichte 2021 werden jetzt digital vorgestellt. Wer zurzeit nicht in Grömitz ist, muss nicht auf die leckeren Ostseegerichte der Grömitzer-Köche verzichten – zumindest nicht auf die digitale Variante. Der Tourismus-Service Grömitz präsentiert gemeinsam mit dem Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. und dem DeHoGa Ortsverband Grömitz ab sofort alle acht Ostseegerichte 2021 digital mit den Rezepten zum Nachkochen in den eigenen vier Wänden. „Alle Betriebe haben ihre Rezepte gerne zur Verfügung gestellt, damit man das Ostseegericht aktuell auch zu Hause nachkochen kann.“, freut sich Andreas Werner, 1. Vorsitzender des DeHoGa Ortsverband Grömitz. „Der Gast erhält von uns durch die Videos und Rezepte die volle Transparenz und einen Einblick in unsere tägliche Arbeit. Wir freuen uns darauf, wenn wir unsere Türen wieder öffnen können und die Gäste unsere Ostseegerichte vor Ort in den jeweiligen Restaurants genießen können.“, so Werner weiter. Mehr dazu im Laufe des Tages hier bei OH-AKTUELL.

*****

Mit der Ernennung von Jörn Krüger (54) zum Direktor des Schleswig-Holsteinischen Instituts für berufliche Bildung (SHIBB) hat Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Bernd Buchholz die Spitzenposition des neuen Landesamtes besetzt. „Ich freue mich, dass wir mit Jörn Krüger einen ausgewiesenen Experten für diese wichtige Position gewinnen konnten“, sagte er. Als Projektleiter zur Errichtung des SHIBB sei Krüger bereits seit drei Jahren am Aufbauprozess der neuen Behörde beteiligt gewesen.

Vor seiner Ernennung war der gebürtige Kieler unter anderem als Leiter der Emil-Possehl-Schule in Lübeck und als Schulaufsichtsbeamter für den Bereich der berufsbildenden Schulen tätig. Neben seiner Arbeit als Lehrer und Schulleiter sammelte der 54 Jahre alte ehemalige Bundeswehr-Offizier unter anderem auch in der freien Wirtschaft Erfahrungen als Vertriebstrainer eines Mobilfunk-Konzerns.

Das SHIBB war zum 1. Januar 2021 als Landesamt im Geschäftsbereich des Wirtschafts- und Arbeitsministeriums gegründet worden. Hier werden Aufgaben der beruflichen Bildung gebündelt, die bislang in verschiedenen Ministerien und nachgeordneten Behörden verortet wurden. Dazu gehören unter anderem Angelegenheiten der betrieblichen Berufsausbildung und des Überganges von der Schule in den Beruf sowie Angelegenheiten der nicht-akademischen Gesundheits- und Pflegeberufe. Darüber hinaus ist das SHIBB obere Aufsichtsbehörde für berufsbildende Schulen und für deren Personalverwaltung sowie die Aus- und Weiterbildung der Berufsschullehrkräfte zuständig. Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im SHIBB tätig. Sitz der Behörde ist Kiel.

*****

Der Kreistag von Ostholstein kommt morgen (Dienstag, 16.3.,16 Uhr) erneut zu einer Hybridsitzung zusammen. Die Mitglieder des Kreistages nehmen sowohl in Präsenz als auch per Videokonferenz an der Sitzung teil. Interessierte Einwohner können die Sitzung im Kreishaus oder über einen Livestream im Internet mitverfolgen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Fortschreibung des 4. Regionalen Nahverkehrsplans für den Kreis Ostholstein. Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr im Ostholstein-Saal des Eutiner Kreishauses. Zu Beginn der Sitzung können in einer Einwohnerfragestunde auch zu den einzelnen Tagesordnungspunkten Fragen gestellt und Vorschläge oder Anregungen unterbreitet werden. Fragen von Einwohnern können auch vor der Sitzung per E-Mail an einwohnerfragestunde@kreis-oh.de gestellt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein