Deutscher Radiopreis 2020 - Sonderpreis des Beirats Gewinner des Sonderpreises des Beirats: Virologe Professor Dr. med. Christian Drosten (© NDR/Morris Mac Matzen, hfr)

Hamburg – NDR-Info ist für den Podcast „Hundertachtzig Grad – Geschichten gegen den Hass” mit dem Deutschen Radiopreis 2020 ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Verleihung am 10.9.in Hamburg  wurde auch Professor Dr. Christian Drosten vom Beirat mit einem Sonderpreis gewürdigt.

NDR-Intendant Joachim Knuth: „Verdiente Auszeichnung für eine neue Form des Wissenschaftsjournalismus und ihren Protagonisten! Christian Drosten gelingt es gemeinsam mit unserem NDR-Team, das Corona-Virus zu erklären und verständlich zu machen – unaufgeregt, abwägend, und immer wieder auch die eigenen Erkenntnisse in Frage stellend. Hier ist Wissenschaft in ihrer Prozesshaftigkeit quasi live zu hören. Ich freue mich auf jede neue Folge – und gratuliere Christian Drosten herzlich zum Sonderpreis des Beirats!”

Seit Ende Februar beschäftigt sich Christian Drosten im NDR-Info Podcast „Das Coronavirus-Update” mit Fragen und Bewertungen rund um die Pandemie aus virologischer Sicht und mit dem aktuellen Stand der Forschung – zunächst täglich, inzwischen im wöchentlichen Wechsel mit Sandra Ciesek, Leiterin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt und Professorin für Medizinische Virologie der Goethe-Universität. Der NDR-Info Podcast „Das Coronavirus-Update” wurde bislang mehr als 60 Millionen Mal abgerufen.

Der Autor des NDR-Info Podcasts „Hundertachtzig Grad – Geschichten gegen den Hass”, Bastian Berbner, und NDR-Redakteurin Doreen Strasdas nahmen den Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Bester Podcast” entgegen. Der Podcast ist eine Gemeinschaftsinitiative von NDR-Fernsehen und NDR-Hörfunk. Laudator war Philipp Westermeyer.

NDR-Intendant Joachim Knuth: „Gäbe es ´Hundertachtzig Grad – Geschichten gegen den Hass` nicht schon – wir müssten diesen Podcast jetzt unbedingt auflegen. Bastian Berbner und unseren Kolleginnen und Kollegen ist ein eindrucksvolles Audiodokument zu einer zentralen Gegenwartsfrage gelungen: Wie gehen wir mit zunehmender Polarisierung, verbunden mit Intoleranz gegenüber Andersdenkenden, um? Gratulation an alle Beteiligten zu diesem großen Projekt – und zum Deutschen Radiopreis 2020!”

In der Begründung des Grimme-Instituts heißt es: Mit „Hundertachtzig Grad – Geschichten gegen den Hass” wird in diesem Jahr eine bemerkenswerte Audio-Produktion von NDR-Info mit dem Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Bester Podcast” ausgezeichnet. Der Autor Bastian Berbner transportiert mit geschickt gestellten Fragen und ohne erhobenen Zeigefinger Lehrstücke in Sachen Menschlichkeit mit hohem Wiedererkennungswert. Emotional, berührend, mit einer gewissen Leichtigkeit trotz der schweren und komplexen Thematik. Ein Podcast, der das Prädikat „Herausragend” verdient hat!

Eine unabhängige Jury des Grimme-Instituts hatte die Gewinnerinnen und Gewinner des Deutschen Radiopreises ausgewählt. Zahlreiche öffentlich-rechtliche und private Radiosender in ganz Deutschland übertrugen die Preisverleihung live, außerdem lief sie als Stream im Internet. Im NDR-Fernsehen war die Show zeitversetzt zu sehen, ebenso in weiteren Dritten Programmen der ARD. (PM NDR)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein