Berlin – Die Gesundheitsämter haben dem Robert-Koch-Institut innerhalb von 24 Stunden 9.164 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Vor einer Woche lag die Zahl bei  8.354. Außerdem wurden 490 neue Todesfälle gemeldet.

In Schleswig-Holstein ist die Zahl der Neuinfektionen auf 276 gestiegen, gestern waren es 247 und vor einer Woche 211.

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag laut RKI heute bundesweit bei 57,8 – und damit etwas höher als am Vortag (56,8). Schon in den Tagen zuvor hatte es keinen deutlichen Rückgang der Inzidenz mehr gegeben.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Freitagabend bei 1,01 (Vortag 0,94). Der Wert bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 101 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein