Hamburg – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Vorabinformation über Unwetter vor schwerem Gewitter für den Kreis Ostholstein veröffentlicht. Sie gilt heute, 26.7., ab 12 Uhr bis voraussichtlich 21 Uhr sowohl für die Küste als auch das Binnenland.

Ab dem Mittag entwickeln sich einzelne, teils schwere Gewitter. Dabei muss örtlich mit unwetterartigem Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit, Hagel mit Korngrößen bis 2 cm oder Hagelansammlungen und stürmischen Böen oder Sturmböen zwischen 70 und 80 km/h (Bft 8 bis 9) gerechnet werden. Aufgrund der langsamen Zuggeschwindigkeit der Zellen sind lokal eng begrenzt extreme Regenmengen über 40 l/qm innerhalb einer Stunde nicht ausgeschlossen. Am späten Abend schwächen sich die Gewitter allmählich ab.

Dies ist eine Vorabinformation. Über die räumliche Ausdehnung und die Intensität der Gewitter bestehen noch Unsicherheiten. Akute Unwetterwarnungen werden bei Bedarf zeitnah herausgegeben.

Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen.

Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen treten typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit. Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter https://www.wettergefahren.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein