Berlin – Mit 10.864 Neu-Infektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden ist der Wert vom Montag vergangener Woche erreicht worden. Exakt 10.824 Fälle waren vor sieben Tagen von den Gesundheitsämtern an das Robert-Koch-Institut gemeldet worden. Insgesamt hat sich der Wert seit etwa zwei Wochen auf einem hohen Niveau eingependelt. Ein Höchststand war am vergangenen Freitag mit 23.648 erreicht worden.

Am Mittwoch soll in der nächsten Bund-Länder-Runde über Maßnahmen womöglich bis über Weihnachten hinaus beraten werden, wie die Zahl der Corona-Infektionen gesenkt werden kann.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther fordert bundesweit einheitliche Regeln, aber auch besondere  regionale Maßnahmen sollen möglich sein.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechnet damit, dass noch in diesem Jahr in Deutschland die ersten Impfungen gegen das Coronavirus erfolgen können.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein