- Anzeige -

Handball-Oberliga: Ein Schritt in Richtung Klassenerhalt beim VfL U23

Eutin – Das Spiel der Frauen des ATSV Stockelsdorf beim Bredstedter TSV wurde krankheitsbedingt kurzfristig verlegt. Der VfL Bad Schwartau U23 hat durch den 24:21 (14:10)-Sieg über den stark abstiegsgefährdeten Preetzer TSV einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt getan.

Frauen:
Bredstedter TSV – ATSV Stockelsdorf (Spiel wurde verlegt)
Das Spiel wurde krankheitsbedingt kurzfristig verlegt, ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Männer:
VfL Bad Schwartau U23 – Preetzer TSV 24:21 (14:10)
Mit dem verdienten 24:21 (14:10)-Sieg im 4-Punkte-Spiel gegen den Tabellenvorletzten Preetzer TSV hat der VfL Bad Schwartau U23 einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Er hat es weiter selbst in der Hand das Ziel zu realisieren. Dabei waren die Vorzeichen erst gar nicht so gut, kam doch Torhüter Tim Escher nicht rechtzeitig zum Spiel aus den USA zurück. Mit Marino Mallwitz aus der ersten Mannschaft hatte Trainer Guido Bock aber den kleinen Unterschied im Spiel auf der Platte, was nicht die geschlossene Mannschaftsleistung schmälern soll.

Durch einen verdienten Start-Ziel-Sieg verteidigte der VfL U23 den elften Tabellenplatz. Nach dem 1:0 nach 47 Sekunden dauerte es bis zur 6. Minute, bis das zweite Tor für den Gastgeber zum 2:1 fiel. Jetzt legten sie gleich vier Tore zum 6:2 nach und gingen mit der gleichen Differenz beim 14:10 in die Pause.

Die Mannschaft spielte besonnen und ließ sich vom Gast nicht beeindrucken, auch wenn dieser in der 42. Minute auf 16:17 verkürzte. Der Kampfgeist wurde dadurch wieder geweckt und auch trotz Fehlschläge im Angriff ging es zielstrebig weiter, denn alle wussten was auf dem Spiel stand. Eine geschlossenen Mannschaftsleistung verschaffte dem VfL Bad Schwartau U23 den wichtigen 24:21-Erfolg im Abstiegskampf.

„Wir haben den Kampf angenommen, auch die Köpfe nicht hängen lassen, wenn manchmal vorne etwas nicht klappte. So haben wir den Sieg verdient nach Hause gebracht“, so der zufriedene Trainer Bock zu OH-AKTUELL. „Die Jungs haben wirklich gut gefightet und wir sind froh, dass wir den Klassenerhalt weiterhin aus eigener Kraft schaffen können.“

Torschützen für den VfL Bad Schwartau U23:
Jannes Farschchi (4), Jacob Ott, Till Meisner, Thimo Steinfurth und Janik Schrader (je 3), Felix Hirth (2/2), Marius Nagorsen, Jannis Schmidtke und Niklas Jung (je 2)

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Schildkröte auf Parkplatz gefunden

 Lübeck - Passanten haben in Genin am Montag (17.6.) eine herrenlose Schildkröte unter einem parkenden Fahrzeug gefunden. Weil weit und breit kein Besitzer des...

Schüsse aus fahrendem Pkw

Zimmerbrand in Wohngebäude