Nach Wohnungsbrand im Seniorenheim: 75-Jähriger verstorben

Lübeck – Ein beim Wohnungsbrand in einem Seniorenheim in Lübeck schwerverletzter Mann ist verstorben. In der Nacht auf Sonntag (21. Januar) wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr Lübeck und der Polizei zu einem Seniorenheim in der Elswigstraße in Lübeck entsandt, wo es in einer Wohnung im ersten Obergeschoss brannte.

In einer gemeinsamen Medien-Information teilen die Lübecker Staatsanwaltschaft und die Polizeidirektion Lübeck dazu mit:

„Der schwerverletzte 75-jährige Bewohner ist zwischenzeitlich im Krankenhaus verstorben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Lübeck eine Obduktion des Leichnams zur sicheren Klärung der Todesursache angeordnet. Über das Ergebnis der Leichenöffnung wird zum Schutze der Persönlichkeitsrechte des Verstorbenen keine Auskunft erteilt.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Nach jetzigem Stand sind keine Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandlegung vorhanden.“

 

3,597FansGefällt mir

auch interessant

Datenscanner sichergestellt – Hinweise erbeten

Oldenburg i.H. - Bei einer polizeilichen Maßnahme in Oldenburg sind am Dienstag (19.3.) zwei Datenscanner aufgefunden und sichergestellt worden. Diese konnten bislang keinem Eigentümer...