Freitag, 7. Mai 2021

Ein Appell an Vernunft und Verantwortung

Timmendorfer Strand – Bürgermeister Robert Wagner hat zum bevorstehenden Feiertag Christi Himmelfahrt (21.5.) und das Pfingstwochenende einen umfangreichen Maßnahmenkatalog gegen die Ausbreitung des Coronavirus und zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger von Timmendorfer Strand veröffentlicht.

Darin heißt es: „Mit der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungsverordnung – Corona-BekämpfVO) wird die Landesregierung weitere Lockerungen der bisherigen strengen Regelungen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschließen.

Aufgrund der zusätzlichen Lockerungen kann im Hinblick auf Christi Himmelfahrt (21.5.2020) und das lange Pfingstwochenende (29.5.-1.6.2020) der Fall eintreten, dass es wetterbedingt zu einer großen Ansammlung von Menschen kommt.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, werden deshalb ab dem 21.5.2020 und zunächst bis einschließlich 1.6.2020 folgende Maßnahmen umgesetzt:

1. Auf den Parkplätzen ETC (Eissport- und Tenniszentrum), Wiesenweg und Vogelpark wird das Parken an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen auf maximal 3 Stunden beschränkt (Parkscheibenregelung).

2. Der Parkplatz am Fischereihof in Hemmelsdorf wird an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen gesperrt.

3. Die Strandpromenade in Timmendorfer Strand und Niendorf wird an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen für Radfahrer gesperrt. 4. Am 21.5.2020 wird der Timmendorfer Platz im Zentrum der Gemeinde Timmendorfer Strand für die Durchfahrt mit Fahrzeugen voll gesperrt.

5. Die Strandzugänge ohne Strandkorbvermietung und Beach-Lounges werden gesperrt.“

„Als Bürgermeister will ich meine Bürgerinnen und Bürger weiterhin vor der Ansteckungsgefahr schützen. Wir dürfen Erreichtes nicht gefährden und müssen darauf achten, dass es nicht zu unerlaubten Menschenansammlungen oder zur Missachtung der Abstandsregelungen kommt“, so Robert Wagner, Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand.

Die Gemeinde Timmendorfer Strand hat zur Kontrolle der Einhaltung der Regeln und des Ordnungsrechts zusätzliche Verkehrsüberwachungskräfte für die Sommersaison 2020 eingestellt.

An Feiertagen und stark frequentierten Wochenenden setzt die Gemeinde Timmendorfer Strand zusätzliche Sicherheitskräfte einer zivilen Firma ein.

Sowohl die zusätzlichen Sicherheitskräfte als auch die Mitarbeiter der Gemeinde sind berechtigt, Platzverweise auszusprechen und das Hausrecht auszuüben. Die Polizei wird an Christi Himmelfahrt und Pfingsten verstärkt vor Ort sein. Die Strandkontrolleure des Kurbetriebes und Mitarbeiter der Verwaltung werden darüber hinaus den gesamten Strandabschnitt und zentrumsnahe Straßen abgehen und die Einhaltung der Allgemeinen Corona-Beschränkungen kontrollieren. Eine Telefonhotline wird am 21.5.2020 und vom 29.5. bis 1.6.2020 eingerichtet.

„Durch diesen ersten Maßnahmenkatalog erhoffe ich mir eine besonnene und schrittweise Rückkehr in alle Lebensbereiche. Ich appelliere weiterhin an die Vernunft und das Verantwortungsbewusstsein der Einheimischen, Gäste und Besucher von Timmendorfer Strand mit Blick auf unsere Gesundheit“, so Wagner weiter.

Aktuelle Informationen und Handlungsempfehlungen zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 erhalten Sie ständig aktualisiert auf der Internetseite der Landesregierung Schleswig-Holstein und des Kreises Ostholstein unter:

www.schleswig-holstein.de  und www.kreis-oh.de 

3,592FansGefällt mir

auch interessant

Ortsschild auf der K41 umgefahren

Heiligenhafen - Ein 19-jähriger Ostholsteiner hat auf der Kreisstraße 41 in Richtung Oldenburg auf Höhe der Ortschaft Teschendorf offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug...

Diebstahl seltener Münzen