Ostholstein – „Für die CDU-Kreistagsfraktion ist es ein besonderes Anliegen die Meinung, Sorgen und Zukunftsgedanken rund um den Sport in Ostholstein direkt vom Kreissportverband Ostholstein (KSV) aus erster Hand zu erfahren. Unser Besuch ist auch ein Ausdruck von Wertschätzung und Respekt gegenüber allen ehrenamtlichen Kräften im Bereich des Sports – gerade in dieser besonderen und fordernden Zeit. Wir wollen daher den engen Kontakt mit dem Sportverband auch weiterhin kontinuierlich pflegen”, so der CDU-Fraktionschef im ostholsteinischen Kreistag, Timo Gaarz.

Der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Sebastian Schmidt ergänzt: „Sport und Bewegung sind gut für die Gesundheit und fördern außerdem das gesellschaftliche Zusammenleben, in dem wichtige Werte vermittelt werden. Damit ist Sport gerade für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen von großer Bedeutung.”

Zudem rufen Gaarz und Schmidt die Kommunen dazu auf, in die örtlichen Sportstätten nachhaltig zu investieren. Häufig sollten erforderliche Modernisierungsbedarfe zeitgerecht ins Budget der Gemeinde eingeplant werden. Weiterhin muss die Verbindung von Sport, Schulen und Behörden enger sowie verständnisvoller werden. Durch den erfreulichen Zuzug von Familien nach Ostholstein werden mehr Menschen Sport treiben wollen. Bei den Belegungsplänen für Sportstätten und Hallen muss vielfach eine bessere Kommunikation und Koordination in den einzelnen Orten des Kreises erfolgen. Sport sollte auch während allen Schulferien insbesondere in Hallen ermöglicht werden.

„Bitte integrieren Sie die heimischen Vertreter des Sports angemessen und geben diesem wichtigen Interessenverband eine Stimme in ihrem kommunalen Sportausschuss”, fordert Silke Felix, Ausschussvorsitzende für Sportangelegenheiten des Kreistages und CDU-Kreistagsabgeordnete.

Sebastian Schmidt betont: „E-Sports hat eine echte Perspektive in der Sportlandschaft. Nach unserer Auffassung funktioniert E-Sports nur erfolgreich, wenn das Gaming mit dem Breitensport elegant eng verzahnt wird und auch pädagogische Elemente enthält.”

“Der Kreissportverband ist der erste Interessenvertreter und Ansprechpartner der 190 Sportvereine in Ostholstein mit rund 60.000 sporttreibenden Menschen. Die CDU Kreistagsfraktion ist und bleibt ein verlässlicher Partner des KSV”, so Gaarz abschließend.

Das Foto zeigt (von links): Die Vorsitzende des Kreissportverbandes Ostholstein Birgit Kamrath-Beyer, den CDU-Kreistagsabgeordneten Sebastian Schmidt, Jürgen Fischer vom KSV, die CDU-Kreistagsabgeordnete Silke Felix sowie den CDU-Fraktionschef im Kreistag, Timo Gaarz (Foto: KSV OH/oH)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein